1. Bike Festival: Zwettl steigt auf

Veröffentlichungsdatum15.05.2024Lesedauer3 Minuten
Mehrere Personen mit Rädern auf dem Zwettler Neuen Markt, ein Mann hält ein Plakat zum "Bike Festival" in die Kamera

Laden zum ersten Zwettler Bike Festival: Stadtrat DI Johannes Prinz, Günther Prinz (Vizebürgermeister Schweiggers), Stadtrat Josef Zlabinger, Paul Robl, Kosmopiloten-Obmann Franz Kolm, Josef Schaden (Bürgermeister Schweiggers), Laura Hennebichler (hinten) sowie Louisa Kolm und Ronja Führer (vorne).

„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.“ (Eddy Merckx, Rad-Ikone)

Am 8. Juni steht die Zwettler Innenstadt ganz im Zeichen des „Europäischen Tag des Fahrrads“. Der Radverein RC Raiba Kosmopiloten Zwettl lässt mit einem Programm aufhorchen, das Seinesgleichen sucht: Gemeinsam mit der Stadtgemeinde Zwettl und der Marktgemeinde Schweiggers veranstalten die Kosmopiloten das 1. Zwettler Bike Festival. Eingeladen sind alle, vom Kind bis zum „Bike-Veteranen“.

Ab 10.00 Uhr treffen die Radgruppen aus Zwettl und den umliegenden Gemeinden am Neuen Markt ein und dann geht es Schlag auf Schlag: Bike Expo mit einem KTM Truck, Ausstellung der Zwettler Radanbieter und des ÖAMTC und vieles mehr. Vor allem für die jungen Besucher ist der betreute Geschicklichkeitsparcours ein Magnet – hier sind Fahrgefühl, Technik, Gleichgewicht und eine Prise Mut zur Bewältigung der kniffligen Strecke gefragt. 

Die bestens ortskundigen Zwettler Radfahrer bieten geführte Touren auf den schönsten Wegen rund um Zwettl an. Egal, ob gemütlicher Hobbyradfahrer, Rennradler, Mountainbiker oder ambitionierter E-Biker – für jeden ist bestimmt die ideale Strecke dabei. 

Servus die Wadln!

Besonderes Highlight des Bike Festivals ist der Rad-Pulling Wettbewerb, bei dem kräftige Wadln gefragt sind: Wer schafft es, mit dem Fahrrad einen Haflinger möglichst weit den Neuen Markt hinauf zu ziehen?

Für die durstigen Besucher gibt es den „Zwettler Zapftritt“: je schneller in die Pedale getreten wird, umso schneller füllt sich das virtuelle Glas am Bildschirm. Am Ende wird die „erradelte“ Getränkemenge gegen ein echtes erfrischendes Seiterl Zwettler oder einen prickelnden Schurli eingetauscht.

Essen, Trinken, Sport und Spaß

Den ganzen Tag über ist am Neuen Markt für Ihr kulinarisches Wohl gesorgt. Im großen Zelt kocht Stefan Kugler auf, kühle Zwettler Erfrischungen stehen bereit und ab 18.00 Uhr erwartet Sie der beliebte Zwettler Dämmerschoppen des Musikvereins C.M. Ziehrer.

Atemlos durch die Stadt

Um 19 Uhr messen sich die flottesten Rennradfahrer der Kosmopiloten mit den befreundeten Sportlern aus dem Waldviertel bei einem spannenden Kriteriums Rennen durch die Zwettler Innenstadt. Eine absolute Premiere in Zwettl, die Sie nicht verpassen dürfen!


… und das sagen die Initiatoren zum Zwettler Bike Festival:

„Als Obmann des RC Raiba Kosmopiloten freue ich mich sehr, dass wir gemeinsam mit den Gemeinden Zwettl und Schweiggers das Zwettler Bike Festival ausrichten können. Ich bin sehr stolz auf unsere engagierten Mitglieder, die durch ihren ehrenamtlichen Einsatz diese Veranstaltung möglich machen. Unser Hindernisparcours richtet sich speziell an die jüngsten Radfahrer, um ihnen die Freude am Radfahren zu vermitteln. Alle, die den Kurs erfolgreich absolvieren, erhalten als Erinnerung eine Medaille.“ (Franz Kolm)

„Radfahren boomt! Deshalb freut es mich ganz besonders, dass zum ersten Mal das ‚Bike Festival‘ zum Europäischen Tag des Fahrrads in Zwettl stattfindet. Vom Anfänger bis zum Profi ist jeder willkommen. Ich empfehle die geführten Routen, bei denen Besucher die schönsten Strecken der Region, ausgehend von Zwettl, mit den Flotten Radlern und Kosmopiloten erfahren können.“ (Sportstadtrat Zwettl, Josef Zlabinger)

„Als begeisterter Radfahrer freut es mich sehr, dass wir seitens der Kleinregion der Gemeinden Schweiggers/Zwettl diesen Radtag mitgestalten. Ob Alltagsradeln, Freizeitradfahren oder sportliche Radler, alle sind willkommen und das Angebot ist großartig. Besonders die Sternfahrt aus den Orten wird ein Höhepunkt.“ (Bgm. der Marktgemeinde Schweiggers, Josef Schaden)