400 Schüler gestalten Zwettl mit

Veröffentlichungsdatum17.06.2024Lesedauer1 Minute
Gruppenfoto mit vielen Schülerinnen und Schülern vor dem Zwettler Stadtamt.

Projektpräsentation der Wirtschafts.Akademie: HAK-Direktorin Mag. Martina Dorfinger (12. v. l.) und Bürgermeister LAbg. ÖkR Franz Mold (14. v. l.) dankten den engagierten Schülern. Auch zahlreiche Stadt- und Gemeinderäte sowie Direktoren der Zwettler Schulen fanden sich zur Präsentation ein.

Schüler der Wirtschafts.Akademie Zwettl präsentierten vor zahlreichen interessierten Zuhörern am 10. Juni im Großen Sitzungssaal des Stadtamtes die Umfrageergebnisse ihres Projektes „Mein Leben in der Stadtgemeinde Zwettl“, bei denen Verbesserungspotenzial in der Gemeinde erhoben wurde. „Eine Befragung mit 400 Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren aus den Zwettler Schulen durchzuführen, ist schon eine großartige Leistung“, lobte Bürgermeister LAbg. ÖKR Franz Mold die Beteiligten. HAK-Direktorin Mag. Martina Dorfinger dankte Mag. Christoph Steindl, der mit den Schülern des 2. Jahrgangs engagiert am Projekt arbeitete.

Themenschwerpunkte waren neben Freizeitgestaltung auch Mobilität und Social Media. Die Schüler wünschen sich z. B. mehr Veranstaltungen wie das Street Food Festival und bessere Ferien- und Wochenendverbindungen bei öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei den Freizeit-Wünschen kamen Vorschläge wie Paddel-Tennis, Fitness, Escape Room oder Bowling. Viele wünschen sich auch, dass die Bahnverbindung wieder aktiviert wird.

Jugendliche leben gerne in der Gemeinde

Auch das Fortgehen bzw. das Nachtleben in Zwettl war ein großes Thema. Hier wünschen sich die Schüler mehr Unterstützung durch die Gemeinde. Trotzdem sind die Jugendlichen mit dem Leben in der Stadtgemeinde prinzipiell zufrieden und ein Großteil möchte auch später hier bzw. in der Nähe leben. Abschließend dankte Bürgermeister Mold für die vielen guten Ideen und Anregungen und lud die Schüler ein, an den Gemeinderatssitzungen teilzunehmen.