Kindergarten: Uitz-Böhm verabschiedet

Veröffentlichungsdatum14.05.2024Lesedauer1 Minute
Viele Personen im Kindergarten Nordweg, mit Blumen

Verabschiedeten Kindergartenleiterin Christine Uitz-Böhm (hinten, 5. v.l.) in die Pension: Claudia Leutgeb, Doris Hofmann, Gabriele Katzenschlager, Julia Nagelmaier, Kerstin Hagmann (vorne), Sandra Gassenbauer (neue Leiterin), Judith Anibas, Jaqueline Riegler, Bettina Bacher, Sandra Waglechner, Vizebürgermeister Andrea Wiesmüller, Tanja Scherak, Bahar Köklü, Julia Koppensteiner und Melanie Hochstöger;

Nach 42 Jahren im Kindergarten Nordweg wurde Kindergartenleiterin Christine Uitz-Böhm in die Pension verabschiedet. Die Kinder beider Gruppen bedankten sich bei einem Festakt einzeln für die zahlreichen schönen Momente: die Morgenkreise, das Vorlesen aus Büchern, das in den Garten gehen, das „Zuckerlessen“.

Bei den Feierlichkeiten wurde klar: Oft sind es die kleinen Dinge, die den Kindern Freude bereiten – und sie bedankten sich mit dem Lied „Zauberwort“ von Petra Ostermann „ein Wort mit Zauberkraft, ein kleines Wort das Freude schafft: Dankeschön!“ Als Abschiedsgeschenk gab es unter anderem ein Freundebuch, mit Einträgen aller 36 Kinder und die Kindergartenleiterin wurde, wie es bei den Vorschulkindern auch üblich ist, symbolisch „hinausgeschmissen“. Als Nachfolgerin von Uitz-Böhm trat die neue Leiterin Sandra Gassenbauer mit 2. Mai ihren Dienst im Kindergarten an.

mehrere Kinder, die eine Frau in einem Sessel durch eine offene Tür schiebenDie Kinder „schmissen“ ihre Kindergartenleiterin Christine Uitz-Böhm symbolisch hinaus, in die Pension.